Logo des Magazins prmagazin

Interview im prmagazin

Interview mit Lars Niggemann und Bericht über unsere KRISENMANAGEMENT APP.

Die Digitalisierung erhöht die Anforderungen an Unternehmen. Lesen Sie hier mehr über niedrige Empörungsschwellen und den Umgang mit digitalen Kommunikationskrisen.

Zum Artikel

Deepfakes – Fortschritt vs. Wahrheit

Deepfakes bringen Fake News auf ein völlig neues Level.

Dies betrifft auch Unternehmen! Lesen Sie hier mehr über die Gefahren von Deepfakes und erfahren Sie, wie Sie sich schützen können! 🤖

Zum Artikel

Fun für Fans: Die DSVGO bringt jede Menge Probleme für alle, die sie ernst nehmen

Datenschutz scheint ein zu wichtiges Thema, als dass man es verstehen könnte. Stattdessen stellt die DSVGO Regeln auf, die die Betroffenen weder verstehen noch erfüllen können.

Sicherheit im Datenverkehr. Darauf haben alle gewartet. Das zeigt uns der Ansturm der Mails für den Müll, die uns im Mai und Juni im Minutentakt erreichten. Alle verbessern und erweitern ihre Datenschutzerklärungen. Eine Kommunikationsorgie: Wer immer uns im Laufe des letzten Vierteljahrhunderts mal einen Newsletter geschickt hat (und auch mancher, der dies noch nie versucht hat), nutzt die Gelegenheit, unsere Mail-Adresse zu überprüfen, indem wir per Mausklick den Schutz unserer Privatsphäre bestätigen sollen.

Weiterlesen

Bild einer taktischen AI

Schau mal, wer da postet: Bots, Botschaften und die Kommunikation 4.0

Wir leben in Zeiten der Industrie 4.0 und die Digitalisierung hat in alle Arbeits- und Lebensbereiche Einzug gehalten. Kommunikation besteht längst nicht mehr nur aus Rede und Gegenrede, sondern hat – nicht zuletzt durch das Internet – neue Schichten des Austauschs und der Verstärkung erhalten.

Ein kommunikatives Modell das einfach Sender und Empfänger gegenüberstellt, deckt die Variationsbreite einer Kommunikation 4.0 nicht ab, die mit künstlicher Intelligenz und Bots neue Informations- und Vermittlungsebenen einzieht. Auf ihnen müssen wir uns bewegen, ihre Regeln müssen wir beherrschen lernen.

Weiterlesen

Bild eines stürmischen Himmels

Wenn Wetterfrösche beim Shitstorm den Kopf einziehen

Wer gewinnen will, muss bei stürmischem Wetter gegen den Wind segeln. Nur wer seine Mannschaft hierfür trainiert, kann ungewohnte Chancen nutzen, statt Gegnern Rückenwind zu geben.

Schietwetter in Deutschland. Da lässt sich schlecht, was Gutes sagen. Mit Friederike hat es so manchen umgehauen. Doch nicht nur analog braust den Wetterpropheten Sturm ums Näschen, digital gibt’s was auf die Ohren der Meteorologen.

Weiterlesen

Bild einer Menschenmenge aus Lego

Werbeattacken machen uns zu Spionageopfern

Digitale Werbeanzeigen finden sich auf jedem Mobilgerät: Ob Apple iPhone oder iPad, Google Android Smartphone oder Tablet, ob App oder Website, personenbezogene Ads verfolgen uns.

Einst warben Einzelhändler und Handwerker mit Plakaten im Schaufenster um die Kunden der Nachbarschaft. Heute machen stattdessen Ads in den mobilen Apps der Smartphones auf naheliegende Gelegenheiten aufmerksam. Das kann gefährlich sein.

Weiterlesen

Bild eines Zombies

Auf einen groben Klotz gehört ein feiner Keil

„Höflichkeit ist die beste Beschützerin der persönlichen Unabhängigkeit, Grobheit der gemeine Ausdruck kraftloser Brutalität.“

Zitat von Georg Baron von Örtzen

Viele Wortmeldungen im Internet geschehen im Affekt, von jetzt auf gleich, ohne zu überlegen, vor allem aber ohne den anderen im Blick zu haben. Die Verletzlichkeit des Gegenübers, seine Sensibilität, seine Gefühle, sie werden missachtet. Dass man die anderen nicht sieht, sie nicht hört, sie nicht spürt, das macht es leicht, ohne Rücksicht zu agieren.

Weiterlesen

Bild eines Mannes, der sich eine Tastatur über das Gesicht zieht

Aussagen auf den Punkt gebracht

Warum das Training mit dem Social Media Simulator hilft, im Zweifelsfall die richtigen Worte zu finden und nicht kläglich zu verstummen.

Schlagfertig. Wir alle kennen es: die richtigen Antworten fallen einem meist erst im Nachhinein ein. „Das hätte man mal sagen sollen“, denkt man, aber es ist längst zu spät, die Situation der Erwiderung vorbei, das Gegenüber hört uns schon längst nicht mehr zu. Aus, vorbei, verpasst. Das ist schon super ärgerlich, wenn es sich im privaten Rahmen abspielt, in einer Diskussion mit Bekannten, in einer kleinen Auseinandersetzung unter Freunden vielleicht, oder auch ganz alltäglich einfach in der Zweierbeziehung. Meist hat man in dem Augenblick, wo man sie bräuchte, nicht die richtigen Worte parat.

Weiterlesen

  • 1
  • 2
Lars Niggemann

Digitalberater | Datenschutzbeauftragter | Dozent

  • Heinz-Fangman-Str. 4
  • D-42287 Wuppertal
  • Nordrhein-Westfalen (NRW)